Einträge von Doris Brazda

Frauen*volksbegehren 2.0

Ich unterstütze Frauen*volksbegehren 2.0 – Verein zur Neuauflage eines Frauen*volksbegehrens in Österreich. Denn – um  Johanna Dohnal zu zitieren – ich denke … „… es ist Zeit, daran zu erinnern: Die Vision des Feminismus ist nicht eine „weibliche Zukunft“. Es ist eine menschliche Zukunft. Ohne Rollenzwänge, ohne Macht- und Gewaltverhältnisse, ohne Männerbündelei.“ Es ist Zeit. Es ist […]

Feminismus – wer braucht ihn noch?

Feminismus – wer braucht ihn noch? Ist nach 25 Jahren Frauenbewegung alles paletti? Darüber diskutierten am 11.11.2015 im Rahmen von art.experience die Badener Schriftstellerin Gertraud Klemm, die Wiener Molekularbiologie Reneé Schröder und unsere Obfrau und Lehrerin, Beate Jorda. Die Moderation lag bei der Feminismusexpertin und Frauenstadtspaziergängerin Petra Unger. Presse: Bericht in meinbezirk

Wo sind Frauen in Baden sichtbar?

Fasten (ab Aschermittwoch…) bedeutet freiwilliges verzichten. Frauen „verzichten“ aber unfreiwillig seit 100 Jahren zum Beispiel auf ihre Präsenz im öffentlichen Raum. So auch in Baden. 1 Denkmal Es gibt kaum Denkmäler – Ausnahme: Marianne Hainisch im Bahnhofspark. Marianne Hainisch (geb. Perger, 1839-1936) war Begründerin und Führerin der österreichischen Frauenbewegung. 1870 forderte sie die Errichtung von […]