„Wäre Ada ein Mann …“ – Buchempfehlung

Hier ist mein Hinweis auf ein Buch, das vom Technischen Museum Wien mit der Österreichischen Mediathek herausgegeben wurde und in der Edition TMW erschienen ist:

Wäre Ada ein Mann ...

Frauen und Männer haben seit dem Altertum bemerkenswerte Leistungen in Naturwissenschaften und Technik erbracht, jedoch blieb den Frauen oftmals die gebührende Anerkennung verwehrt.

Das Technische Museum Wien bemüht sich seit Jahren, den Leistungen von herausragenden Frauen Beachtung zu verschaffen. Mit Hilfe von Ausstellungstexten und speziellen Führungen wird der Fokus auf ihre Ideen, Entwicklungen und Errungenschaften gelegt und somit auch ein persönlicher Bezug zu Technik und Technikgeschichte geschaffen.

Im Band 7 der Reihe Edition TMW wurden diese spezifischen Fakten zusammengefasst und ein Kaleidoskop dieser Frauen mit Bezug auf die im Museum ausgestellten Objekte erarbeitet. Die Publikation „Wäre Ada ein Mann…“ möchte jungen Menschen neue Wege aufzeigen. Mittels historischer „Role Models“ versus aktueller „Karriereblitzlichter“ wird der Bogen über die Jahrhunderte gespannt. Das Buch soll Frauen Mut machen, sich ihrer Fähigkeiten bewusst zu werden und sich Herausforderungen jeglicher Art – wie die Wahl eines „frauenuntypischen“ Berufs – zu stellen.

1. Auflage 2016
ISBN 978-3-902-183-31-6

Übersichtblatt Edition TMW

Übrigens, nicht nur das Buch ist lesenswert. Auch das Technische Museum Wien ist (mindestens) einen Besuch wert.

Mit bestem Dank an Mag. Barbara Hafok

 

 

2 Kommentare
  1. Karoline
    Karoline says:

    Danke für diesen Buch- und Museumstipp! Ich frag mich immer wieder, ob es nicht auch männliche Autoren gibt, die für Gleichberechtigung eintreten … viele fallen mir da leider nicht ein – Peter Jedlicka mit „Gender Balance“ vielleicht? Weitere Tipps willkommen!

    Karoline

Kommentare sind deaktiviert.