Rahel Varnhagen von Ense

Schriftstellerin und Saloniere

Ihr Bezug zu Baden:

häufige Baden-Besucherin, 5 Briefe aus Baden

1771 – 1833

Die häufige Baden-Besucherin galt als geistreichste Frau Europas. Goethe nannte sie eine schöne Seele.

Auch sie führte einen Salon, der ihr als Bühne der Aufklärung und Emanzipation diente.

Rahel Varnhagen von Ense hat zwar nie ein Buch veröffentlicht, ist jedoch für Ihre 10.000 (davon rund 6.000 noch erhaltenen) Briefe bekannt gewesen.

Daß in Europa Männer und Weiber zwei verschiedene
Nationen sind, ist hart. Die einen sittlich, die andern nicht;
das geht nimmermehr! — ohne Verstellung.

Auszug aus einem ihrer Briefe (15. Februar 1807)

von Beate Jorda, Susanne Hoffmann

Quelle: